Startseite > News > 2017 > Stellenausschreibung: Projekt-Forschungsassistent*in am IGLR

Stellenausschreibung: Projekt-Forschungsassistent*in am IGLR

Am Institut für Geschichte des ländlichen Raumes ist eine Stelle für eine*n studentische*n Mitarbeiter*in ausgeschrieben.

Die Forschungsassistenz ist dem Projekt „Überleben in der ‚Krisenzeit‘ 1914–1950 – Brennpunkt Ernährung“ zugeordnet, gefördert vom Land Niederösterreich (FTI-Programm). Das Projekt untersucht Formen des Zugangs zu Nahrung und Ernährungsweisen von Menschen am unteren Ende der Wohlstandsskala in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Niederösterreich und Wien. Nähere Informationen zum Projekt und zum Forschungsverbund Nahrung und Ungleichheit unter
http://first-research.ac.at/forschungsverbund-nahrung/

Tätigkeitsprofil:

  • Quellenrecherche in der Sammlung Frauennachlässe am Institut für Geschichte der Universität Wien, der Dokumentation lebensgeschichtlicher Aufzeichnungen am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien, dem NÖ Landesarchiv sowie in niederösterreichischen Gemeindearchiven;
  • Transkription, Datenaufbereitung und Mitarbeit an der Durchführung von Analysen;
  • Administrativ- und Organisationsaufgaben.

 

Anforderungen / Fähigkeiten / Kenntnisse:

  • laufendes Bachelor- bzw. Masterstudium der Geschichte oder eines anderen geistes-, sozial- oder kulturwissenschaftlichen Faches;
  • Erfahrungen in der Quellen- und Literaturrecherche in Archiven und Bibliotheken;
  • Selbständigkeit und Genauigkeit;
  • Interesse an den Forschungsfeldern food studies, soziale Ungleichheit, gender studies, rural history;
  • hohe soziale und kommunikative Kompetenz.

 

Unser Angebot:

 

Bitte beachten Sie, dass Bewerber*innen bei Abschluss des Arbeitsvertrages das entsprechende Master- bzw. Diplomstudium noch nicht abgeschlossen haben dürfen. Das Arbeitsverhältnis endet jedenfalls mit Ende des Semesters, in dem das entsprechende Master- bzw. Diplomstudium abgeschlossen wird.

Wir ersuchen Sie, Ihrer Bewerbung (bevorzugt in ein PDF zusammengeführt) folgende Dokumente beizulegen:

  • Motivationsschreiben (max. 1 Seite);
  • tabellarischer Lebenslauf;
  • Darstellung Ihrer Studienschwerpunkte und Interessen;
  • ggf. Schriftprobe eines wissenschaftlichen Textes;
  • ggf. Nachweis(e) über zusätzliche Qualifikationen;
  • ggf. Arbeits-/Praktikumszeugnisse.

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, welche Sie bis zum 26.3.2017 per E-Mail an Mag.a Brigitte Semanek übermitteln (brigitte.semanek@ruralhistory.at). Die aussichtsreichsten Bewerber*innen werden zu einem Vorstellungsgespräch geladen.